Ab Sonntag, dem 03. Juni 2018 werden die Räume der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Meschede den ganzen Tag lang in ein Fotostudio verwandelt werden. Zu Gast ist der Pastor und ambitionierte Hobbyfotograf Carsten Hokema, der mit seiner mobilen Studioausrüstung für charakterstarke Portraitaufnahmen sorgen wird. Die am Sonntag angefertigten Bilder werden am Mittwoch in einer Ausstellung aller Portraitierten auf Abzügen in der Größe A4 gezeigt werden. Für dieses Vorhaben suchen wir Bürger der Stadt, die durch ihre Teilnahme zu einer vielfältigen Ausstellung unter dem Motto „Gottes geliebte Menschen“ beitragen.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr werden Blitze den Kirchenraum erhellen:  Von 13:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr sind alle Interessenten eingeladen, Bilder von sich machen zu lassen.  

Wir wollen eine Gemeinde mit den Menschen und für die Menschen unserer Stadt sein, denn Gott liebt ausnahmslos jeden, ob hübsch oder nicht, alt oder jung, farbig oder farblos. Wir setzten damit auch ein Zeichen gegen den Castingtrend und freuen uns auf eine große und vielfältige Ausstellung am Mittwoch!“ Die Kosten für die Entwicklung der Bilder übernimmt die Gemeinde. Als Dankeschön erhält zusätzlich jede fotografierte Person ihr Portrait kostenlos zum Ende der Ausstellung am Mittwoch.

Sollten sich Warteschlangen beim Fotografieren bilden, laden die Mitarbeiter der Gemeinde bei Kaffee, Kuchen und verschiedenen Angeboten (z.B. Hüpfburg für Kinder) zum Verweilen ein. Eingeladen sind Kinder, Jugendliche, Familien, Singles, Erwachsene, Senioren, Einzelpersonen und Gruppen.

Die Gemeinde lädt von Montag, 04. Juni bis Mittwoch, 06. Juni auch zu Vortragsabenden, jeweils um 18:00 Uhr, unter dem Gesamtthema „Gottes geliebte Menschen“ ein.  Am Montag lautet das Thema „Andere sehen mich von außen. Ich sehe mein Inneres.“  Dabei wird es um die Themen wie Angst, Lebensprobleme und den Umgang mit den eigenen Schwächen gehen. Am Dienstag dreht sich unter dem Titel „Gemeinsam ist man weniger einsam!“ alles um Beziehungen. Am Mittwochabend lädt die Gemeinde dann zu einer Vernissage mit dem Titel „Gott, bin ich schön!?“ ein: Die großformatigen Portraitfotos werden präsentiert. Im Anschluss an die Abendveranatltung können die Bilder von den Portraitierten mitgenommen werden.